«

»

Eine Künstlerin für alle Fälle

Eine Künstlerin für alle Fälle und jeden Einsatzzweck – von der Leinwand, Illustration, Livemalerei bis hin zu Werbekonzeptionen und Multimedia:

Früher als Creative Managerin in einem renommierten Musikverlag tätig, arbeitet Christine Dumbsky inzwischen als freischaffende Künstlerin. So stellte sie erstmals 2000 in New York aus, nahm an der Woodstock ArtWall 1999 sowie dem Festival teil  und führte mit dem namhaften Fotografen Elliott Landy – er hielt Rocklegenden wie Janis Joplin, Bob Dylan, Jimmy Hendrix oder Jim Morrison für die Nachwelt fest – in Deutschland einige Projekte durch.

Bodypainting-Christine-Dumbsky2898

 

Wegen ihres starken Bezugs zum Thema Musik portraitiert Christine meist Frauen aus der Branche, wie Madonna, Cher bis hin zu Schauspielerinnen und Models wie Romy Schneider, Marylin Monroe, Marlene Dietrich u.v.m. starke Frauen eben – Frauen sind ohnehin ihr Thema – FrauenBildER – Gesellschafts- und Zeitgeistzeugnisse aus der Sicht der Frau.

Ebenso gefragt ist die Malerin als Illustratorin und Comiczeichnerin, darüber hinaus zählt sie zu den weltweit Top 10 der Bodypaintingkünstler, arbeitet international in China, Luxemburg, Italien, Schweiz oder den USA. In eine Schublade kann man Sie kaum stecken, da sich Ihre Arbeit auf sehr viele unterschiedliche Bereiche erstreckt.

ARTonCARS1-Christine-DumbskySie will es auch so und ihre persönlichen und charakterlichen Voraussetzungen erfordern dies beinahe schon. Sie arbeite gerne im Team – Projektbezogen und ist daher auch für Werbekonzepte mit Fotografen und Livemalerei als sog. Messekünstlerin oft gebucht. Vom Illusionsbild in dem der Mensch zur Leinwand wird bis hin zu 3D-Street-Art oder dem von Ihr entwickeltem Cartattoo

– Fahrzeuggestaltung live oder für Werbekonzepte – mit wiederentfernbaren Farben. Konzeptioniert um ein Kunstwerk homogen zum Firmenimage und Produkt innerhalb eines Zeitfensters von ca. 5-6 Std. zu gestalten. Sehr erfolgreich und variabel , wie sich die Referenzen der Künstlerin zeigen und die sich wie das „Who is who“ der namhaftesten Firmen und Konzerne liest: wie z. B. Mercedes, BASF/Degussa, Keim Farben, Subaru, Toyota, Hewlett Packard, Würth, Cineworld, Valourec und Manne, MSV Duisburg, Valourec & Mannemann, BMW, Volkswagen, Hornbach, Karstadt, Perry Rhodan, Sigg, Sparkasse, T-mobile, Jaguar, div. Kultur- und Tourismusämter usw.